Michael Kreil: Gesellschaft aus einer digitalen Perspektive

In seinem Vortrag stellt der Datenjournalist Michael Kreil anhand von Twitter-Daten dar, wie man diese wissenschaftlich analysieren, interpretieren und visualisieren kann.

 

Ort: Weizenbaum Institut, Hardenbergstraße 32, 10623 Berlin


Zeit: Dienstag, 26. März 2019 17:30 Uhr


Weizenbaum meets


Die Trennung zwischen der realen Welt und deren digitalen Abbildung im Internet, die immer weitergehend alle vertrauten Lebensbereiche durchdringt, verschwimmt fortwährend. Nicht nur politische Kämpfe um die Wählergunst werden auf dieser virtuellen Bühne geführt, auch intimste zwischenmenschliche Vorgänge, wie z.B. die Partnersuche, finden in immer weiterem Maße im Internet statt, werden dort algorithmisch optimiert und neu interpretiert.

Dabei werden immer weitergehend technische Geräte miteinander und mit uns Menschen vernetzt und wir befinden uns in einem hochagilen Prozess neuer Kommunikations-Formen und -Strukturen.

Der Klebstoff, der die Informationsgesellschaft zusammenhält, ist digital und das hat Konsequenzen für Demokratie, Politik, Journalismus, für unser miteinander, für Bildung, Wirtschaft und vieles mehr.

In seinem Vortrag wird Michael Kreil über den Zugang zu diesem virtuellen Abbild der uns vertrauten Welt sprechen und anhand von Twitter-Daten darstellen, wie man die Sintflut der Daten, die öffentlich im Internet zugänglich ist, bewältigen, wissenschaftlich analysieren, interpretieren und nicht zuletzt durch aussagekräftige Visualisierungen jedem zugänglich machen kann.

Anmeldungen bitte unter veranstaltungen-weizenbaum[at]wzb.eu

Zur vorherigen Seite