Datenschutz

Datenschutzerklärung

Sehr geehrte Besucher/innen unserer Webseite,

der Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte beim Umgang mit Ihren Daten ist uns wichtig. Mit den folgenden Hinweisen möchten wir Sie darüber informieren, welche Daten während des Besuchs unserer Webseite verarbeitet werden, auf Grundlage welcher gesetzlicher Vorschriften die Datenverarbeitungen stattfinden und welche Datenschutzrechte Sie haben.

Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten während des Besuchs dieser Webseite ist das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB):

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Reichpietschufer 50
D-10785 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 25491 0
Telefax: +49 30 25491 684
E-Mail: wzb[at]wzb.eu

Nutzungsdaten

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, speichern wir auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) temporär sogenannte Nutzungsdaten. Wir verwenden diese Informationen, um den Aufruf unserer Webseite zu ermöglichen, zur Kontrolle und Administration unserer Systeme, zur Verbesserung der Gestaltung der Webseite sowie zu statistischen und Sicherheitszwecken. Diese von uns verfolgten Zwecke stellen zugleich das berechtigte Interesse im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dar.

Die gespeicherten Informationen umfassen:

  • die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • den Namen der Datei
  • das Datum und die Uhrzeit der Abfrage
  • die übertragene Datenmenge
  • den Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
  • die Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners.

Die IP-Adresse löschen wir nach sieben Tagen. Es werden keine personenbezogenen Nutzerprofile erstellt.

Anmeldungen zu Veranstaltungen

Wenn Sie sich von dieser Website aus zu einer unserer Veranstaltungen anmelden, speichern wir die mit der Anmeldung von Ihnen erhobenen Daten ausschließlich zum Zwecke des Veranstaltungsmanagements. Führen wir die Veranstaltung gemeinsam mit einer anderen Institution oder für eine andere Institution durch, übermitteln wir Ihre Daten auch an diesen Kooperationspartner, damit dieser die Veranstaltung planen und organisieren kann.

Rechtsgrundlagen für die genannten Datenverarbeitungen sind Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO und Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO, basierend auf unserem Interesse, die Veranstaltungen durchzuführen.

Kontaktmöglichkeit

Sie haben die Möglichkeit, mit uns mittels elektronischer Post sowie telefonisch in Kontakt zu treten. Ihre dabei anfallenden Daten werden lediglich zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, soweit dies für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer dabei anfallenden Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, im Kontakt mit den Nutzer/innen der Webseite zu sein und gegebenenfalls gestellte Fragen zu beantworten oder Informationen zu versenden.

Erforderlichkeit der Bereitstellung Ihrer Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Einige der genannten Daten sind jedoch erforderlich, um unser Webangebot und die darin enthaltenen Funktionen, Serviceangebote und Kontaktmöglichkeiten zu nutzen. Wir informieren Sie bei der Eingabe von Daten, wenn die Bereitstellung für den jeweiligen Service oder die jeweilige Funktion erforderlich ist. Diese Daten sind als Pflichtfelder gekennzeichnet. Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass der betreffende Service oder die betreffende Funktion nicht erbracht werden kann. Bei optionalen Daten kann die Nichtbereitstellung zur Folge haben, dass wir unsere Dienste nicht in vollem Umfang erbringen können.

Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten speichern wir nur solange, wie dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist und der Löschung keine Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Einsatz von Dienstleistern

Wir setzen zur Erbringung von Leistungen und zur Verarbeitung Ihrer Daten Dienstleister ein (so genannte Auftragsverarbeitung). Die Dienstleister verarbeiten die Daten ausschließlich auf Weisung des WZB und sind zur Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet. Sämtliche Auftragsverarbeiter wurden sorgfältig ausgewählt und erhalten nur in dem Umfang und für den benötigten Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist.

Datenschutzrechte als Nutzer/innen dieser Webseite

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck diese Speicherung erfolgt. Darüber hinaus können Sie unrichtige Daten berichtigen oder solche Daten löschen lassen, deren Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist. Sie haben das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Ferner haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die stattfindende Datenverarbeitung zu beschweren.

Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt (Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen).

Datenschutzbeauftragter des WZB

Für weitere Auskünfte zum Thema Datenschutz steht Ihnen unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter gerne zur Verfügung: datenschutz[at]wzb.eu.