magnifying-glass

Eva-Maria Nyckel

Research Fellow

Eva-Maria Nyckel ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin im Lehrbereich „Soziologie der Zukunft der Arbeit“ und schreibt an ihrer Dissertation mit dem Arbeitstitel „Zur Programmierbarkeit von Arbeit. Eine Untersuchung der Prozessmanagement-Plattform Salesforce als Phänomen logistischer Medientheorie“. Sie studierte Kommunikations- sowie Medienwissenschaft an der Fachhochschule Hagenberg (B.A.) sowie der Humboldt-Universität zu Berlin (M.A.). Weiterhin war sie Teil des MCTS Digital Media Lab der Technischen Universität München und des Graduiertenkollegs Locating Media der Universität Siegen. Den Juni 2019 verbringt Eva-Maria Nyckel als Fellow bei der Forschungsgrupe 1 „Arbeiten in hochautomatisierten digital-hybriden Prozessen".

Kontakt

Email

eva-maria.nyckel[at]wzb.eu

Organisation
Humboldt-Universität zu Berlin (HU)
Publikationen

Nyckel, Eva-Maria (i.E.): „Ahead of Time: Media-Theoretical Implications of Amazon’s Anticipatory Shipping Patent”. In: Stine, K. und Volmar, A. (Hrsg..): Hardwired Temporalities. Amsterdam Univ. Press.

Pöchhacker, Nikolaus und Eva-Maria Nyckel (i.E.): „Logistics of Probability. Amazon Anticipatory Shipping and the Production of Markets”. In: Burkhardt, M., Grashöfer, K. und Shnayien, M. (Hrsg..): Explorations in Digital Cultures.

Staab, Philipp and Eva-Maria Nyckel (2019): „Digitaler Kapitalismus und Unternehmenssoftware – Herrschaft der Betriebssysteme?“ WISO 08/2019. Friedrich-Ebert-Stiftung.

Raffetseder, Eva-Maria, Simon Schaupp und Philipp Staab: „Kybernetik und Kontrolle. Algorithmische Arbeitssteuerung und betriebliche Herrschaft”. In: PROKLA 187, 2/2017, Westfälisches Dampfboot, S. 227-247.

Raffetseder, Eva-Maria: „Prozessmanagementsysteme als kybernetische Entscheidungsmaschinen. Eine Analyse am Beispiel von Salesforce”. In: GRKG – Grundlagenstudien aus Kybernetik und Geisteswissenschaft. 12/2016, 57 (4), Paderborn, S. 212-229.

 

Zurück zur Übersicht