Dr. Diana Serbanescu

Forschungsgruppenleiterin

Als Informatikerin (Dipl.Ing) und Kulturwissenschaftlerin hat Dr. Diana Serbanescu einen starken interdisziplinären Hintergrund, der für ihre Forschungsarbeit prägend ist. Sie hat an der Polytechnica in Budapest studiert, an der FU Berlin promoviert und vertiefend an der School of Media, Culture & Society der University of the West of Scotland Performance studiert. Davor war sie bei Fraunhofer FOKUS in mehreren Projekten beteiligt. So hat sie beispielsweise im Projekt „Fokus!MBT Integrated Test Modeling Environment“ die Entwicklung von Prototypen zur modellbasierten Testgenerierung übernommen, in „Real-Time TTCN-3“ neue Konzepte und Methoden für das automatisierte Echtzeit-Testen erarbeitet und in „TEMEA“ neue Testspezifikations- und -implementierungstechnologien für das Testen in der Automobilindustrie untersucht.

In ihrer Dissertation hat Diana Serbanescu sich mit dem Testen von eingebetteten Echtzeit-Systemen, wie sie beispielsweise für Steuerungsgeräte im Automobil genutzt werden, auseinandergesetzt („Testing Framework for Real-time and Embedded Systems“). Bei der Testing Technologies IST GmbH hat sie spezifische Plug-In-Lösungen für das protokollnahe Testen in der Industrie entwickelt und beratend umgesetzt. Des Weiteren ist sie Mitgründerin des „Institute for Creative Anticipation and Performing Arts“ in Berlin, welches die Einführung neuer Technologien in die Gesellschaft durch künstlerische Darstellungen zu erleichtern versucht.

Kontakt

Email

diana-alina.serbanescu[at]tu-berlin.de ‎

Organisation
Technische Universität Berlin (TU)

Zurück zur Übersicht