Johanna Hampf

Referentin für Veranstaltungen und Transfer

Johanna Hampf ist seit Mai 2018 Referentin für Veranstaltungen in der Geschäftsstelle des Weizenbaum-Instituts. Sie arbeitet seit über zehn Jahren im Veranstaltungsmanagement, vorwiegend im öffentlichen Bereich. Für die Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH verantwortete sie sieben Jahre lang die Konzeption, Organisation und Durchführung sämtlicher Veranstaltungen des Bundesprogramms „Perspektive 50plus“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. In den letzten Jahren sammelte sie Berufserfahrung in einer Kongress- und in einer PR-Agentur. Frau Hampf studierte Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina. Neben dem Diplom hat sie Abschlüsse als Fachökonomin für Projektmanagement und als Veranstaltungsfachwirtin (IHK). Seit November 2017 ist sie auch Mitglied des IHK-Prüfungsausschusses für Veranstaltungsfachwirte.

Frau Hampf ist zuständig für die Konzeption, Koordination und Durchführung der verbundübergreifenden internen und externen Veranstaltungen des Weizenbaum-Instituts. Hierfür hat sie ein übergreifendes Veranstaltungskonzept entwickelt, das darauf ausgerichtet ist, den Wissens- und Erkenntnistransfer in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern und einen Beitrag zum öffentlichen Agenda Setting zu leisten. Dazu gehören unter anderem die Konzeption einer Weizenbaum-Konferenzreihe wie auch die Entwicklung und Gestaltung eines Ideenwettbewerbs zu den Herausforderungen der Digitalisierung. Daneben koordiniert sie die Erstellung von Printprodukten zur Veranstaltungskommunikation sowie die Dokumentation der Veranstaltungen.

Kontakt

Telefon

+49 30 700141-003

Email

johanna.hampf[at]wzb.eu

Organisation
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
  • Positionen

    Referentin für Veranstaltungen Weizenbaum-Institut

Zurück zur Übersicht