Prof. Dr. Gesche Joost

Principal Investigator

Prof. Dr. Gesche Joost (UdK Berlin) ist Professorin für Designforschung an der UdK Berlin und leitet das Design Research Lab. Gemeinsam mit internationalen Partnern entwickelt sie Forschungs- und Lehrprojekte zu Themen der digitalen Gesellschaft, unter anderem zu Wearable Computing und sozial-digitaler Partizipation. 2006 wurde sie als einer der „100 Köpfe von Morgen“ im Rahmen der Initiative der Bundesregierung „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet; 2009 erhielt sie den Nachwuchs-Wissenschaftspreis des Regierenden Bürgermeisters von Berlin.

Gesche Joost ist Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung e. V. und Vorstandsmitglied der Studienstiftung des deutschen Volkes. Von 2014 bis 2018 war sie Internetbotschafterin der Bundesregierung für die Europäische Kommission und ist seit 2015 Mitglied im Aufsichtsrat von SAP. Sie ist Mitglied der EKD und des Goethe-Instituts. Seit 2016 ist sie Gründungsmitglied der Calliope gGmbH, die es sich zum Ziel setzt, Kindern ab der 3. Klasse in Deutschland digitale Bildung anhand des Minicomputers Calliope zu vermitteln.

Kontakt

Telefon

+49 30- 8353 – 58443

Email

gesche.joost[at]udk-berlin.de

Web

https://www.udk-berlin.de/personen/detailansicht/person/show/gesche-joost/

Organisation
Universität der Künste Berlin, Design Research Lab
  • Positionen

    Principal Investigator (PI):

    Forschungsgruppe 2: Produktionsmöglichkeiten der Maker-Kultur

    Forschungsgruppe 8: Ungleichheit und digitale Souveränität

  • © Design Research Lab
  • Mitgliedschaften und Funktionen
    • Professorin an der Universität der Künste Berlin
    • Mitglied des Sprecherkreises des Einstein Center Digital Future
    • Aufsichtsratsmitglied SAP
    • Aufsichtsratsmitglied OttoBock
    • Aufsichtsratsmitglied ING DiBa
    • Vorstandsmitglied der Studienstiftung des deutschen Volkes
    • Gründerin von Calliope gGmbH
    • Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche Deutschland
    • Mitglied des Kuratoriums der Telekom Stiftung
    • Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung e. V.
    • Forschungsgruppenleiterin des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz
    • Mitglied des Volkswagen-Nachhaltigkeitsbeirats
  • Forschungsfelder
    • Designforschung
    • Mensch-Maschine-Interaktion
    • Gender und Diversity in der Technologie-Entwicklung
    • Soziale Nachhaltigkeit
    • Gesellschaftliche Partizipation
Projekte

Auswahl

2016-2018
Modellprojekt NRW – Bürger vernetzen Nachbarschaften (MBWSV NRW)

2016
Mit-Mach-Brandis – Bürgerbeteiligung von Übermorgen (SMI)

2015-2018
DAAN – Design Adaptiver Ambienter Notifikationsumgebungen (BMBF)

2015-2018
Innovationscluster BeMobil: Entwicklung assistiver Technologien AAL (BMBF)

Publikationen

Auswahl

Bieling, T., Martins, T., Joost, G. (2017). Interactive inclusive – Designing tools for activism and empowerment. In M. Kent, M. & K. Ellis: Disability and Social Media. London.

Joost, G./Bredies, K./Christensen, M./Conradi, F./Unteidig, A. (Hrsg.) (2016): Design as Research – Positions, Arguments, Perspectives. Basel: Birkhäuser.

Bieling, T./Martins, T./Joost, G. (2015): Internet of Everyone – Tools for Empowerment. In: Ideologies, Ambitions & Utopias in Science and Technology. In: Graduate Journal of Social Science,  12(2), S. 96-107.

Joost, G./Unteidig, A. (2015): Design and Social Change: The Changing Environment of a Discipline in Flux. In: Jonas, W./Zerwas, S./von Anshelm, K. (Hrsg.): Transformation Design. Perspectives on a New Design Attitude. Basel: Birkhäuser, pp.134-148.

Zach, J./Lorenz, K./Joost, G. (2014): Guidelines for Technology that Supports Physical Activity by Elderly. Proceedings of the 6th International Conference for Universal Design “Three Days of Creativity and Diversity” (Lund, Sweden, 2014).

Zurück zur Übersicht