Andrea Hamm

Doktorandin

In ihrer interdisziplinären Forschung untersucht Andrea Hamm Potenziale und Risiken von Internet of Things (IoT)-Geräten im Hinblick auf die Produktion von großen Datensätzen (“Big Data”) in städtischen Gebieten. Dieses Thema kombiniert soziologische, technische und ethische Perspektiven auf die “Smart City” und umfasst zudem Forschungsgebiete der Datenkompetenz, Verantwortung, Nachhaltigkeit sowie städtische Regulierung und Bürgerbeteiligung.

In ihrer Masterarbeit untersuchte sie die politischen Kommunikationsmuster von sozialen Bots bei den französischen Wahlen 2017. In früheren Arbeiten studierte sie das Elitenetzwerk der chinesischen Social-Networking-Plattform Sina Weibo, die Medienregulierung in Tunesien nach dem arabischen Frühling sowie Chancen und Risiken des Drohnenjournalismus. Neben ihrem Studium arbeitete sie als Journalistin bei Lokalzeitungen in Berlin und Brüssel sowie als studentische Mitarbeiterin am Fraunhofer FOKUS in Berlin.

Kontakt

Email

andrea.hamm[at]tu-berlin.de

Organisation
Technische Universität Berlin (TU)
Publikationen

Buchkapitel

Lin, Z.; Hamm, A.; & Reinhardt, S. (2018). Political Communication Chinese Style: The Elite Network in State-Regulated Sina Weibo. In: C. Richter, C. Harders, & A. Antonakis (Eds.), Digital Media and the Politics of Transformation in the Arab World and Asia. Springer VS: Studies in International, Transnational and Global Communications.

Vorträge & Abstracts

Hamm, A.; Lin, Z.; Reinhardt, S.; & Richter, C. (2017). Political Communication Chinese Style: The Elite Network in State-Regulated Sina Weibo. Abstract im Tagungsband, 2. Konferenz für studentische Forschung, Humboldt-Universität zu Berlin, September 21-22.

Hamm, A. (2018). Soziale Bots im Wahlkampf. Politische Kommunikationsmuster und manipulatives Verhalten während der französischen #Legislatives2017. Abstract im Tagungsband, Düsseldorfer Forum für Politische Kommunikation, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, April 5-7.

Hamm, A. (2019, 7. März). "Wie können IoT-basierte Technologien zu nachhaltigen Städten und Gemeinden beitragen?", Präsentation auf dem ADIMAP, 10th International Symposium, "The emergence of the Smart City: Stakes, Challenges, Practices and Impact for Public Governance", organisiert vom Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST) und Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (LISER), Belval/Luxembourg.

Hamm, A., Gräfe, H.-C. (2019, 7. Mai). "Soziale Bots, Trolle und Meinungsfreiheit. Illegitime Kommunikation im Netz", Präsentation auf der Media Convention Berlin, in Zusammenarbeit mit re:publica, Berlin/Deutschland.
https://19.mediaconventionberlin.com/de/session/social-bots-trolle-meinungsfreiheit-illegitime-kommunikation-im-netz 

Sonstiges

Hamm, A. (2017). Keeping an eagle eye on Drone Journalism. What journalists need to know about reporting with birds’ eyes.

Media Regulation in Tunisia. Dokumentation von Andrea Hamm, Nina Knoppik, Irina Orlova, Ilyes Gaidi, Nabil Arfaoui. September 2017.

Awards

Best Poster Award, 2. Konferenz für studentische Forschung, Humboldt-Universität zu Berlin, 21.-22. Sept. 2017.

Best Paper Award, Düsseldorfer Forum für Politische Kommunikation, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 7. April 2018.

Zurück zur Übersicht